Schwerer Verkehrsunfall B164

Einsätze   Saturday, 29. May 2021

Die Feuerwehr Saalfelden wurde am 29.05.2021 um 14:29 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf die B164 Höhe Schösswendter Holz alarmiert.

Auf der Bundesstraße kollidierten mehrere Fahrzeuge, dabei wurden einige Personen verletzt.

Die Feuerwehr Saalfelden stellte den Brandschutz sicher, regelte den Verkehr und unterstützte das Rote Kreuz, sowie die Abschleppunternehmen bei der Bergung der Fahrzeuge.

Eine Person wurde mittels Rettungshubschrauber "Alpin Heli 6" ins Krankenhaus geflogen.

  • Mannschaftsstärke: 24 Mann
  • Einsatzleiter: OBI Günther Miesl

Polizeibericht

Verkehrsunfall auf der B 164

Presseaussendung der Polizei Salzburg

Im Gemeindegebiet von Saalfelden kam es am 29. Mai 2021 gegen 14.30 Uhr auf der B164 (Hochkönig Straße) zu einem Verkehrsunfall, an dem drei PKW involviert waren und zwei Personen unbestimmten Grades verletzt wurden. Aus bisher unbekannter Ursache kam eine 57-jährige Deutsche mit ihrem PKW auf die Gegenfahrbahn und touchierte den entgegenkommenden PKW (SUV) einer deutscher Urlauberfamilie, der wiederum in der Folge gegen den PKW eines 19-jährigen Deutschen prallte, wodurch dessen PKW in den Straßengraben geschoben wurde. Die 57-jährige Frau wurde dabei unbestimmten Grades verletzt und mit dem Hubschrauber in das Tauernklinikum Zell am See geflogen. Ihre Beifahrerin wurde mit der Rettung in das Tauernklinikum Zell am See gebracht.
Der 44-jährige Lenker des SUV, seine Ehefrau, die beiden minderjährigen Kinder (7 und 9) als auch der 19-jährige Lenker des dritten PKW, blieben unverletzt. An allen beteiligten Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die Aufräumarbeiten und Bergung der Fahrzeuge wurden von der freiwilligen Feuerwehr Saalfelden durchgeführt. Die B 164 wurde gegen 16.00 Uhr für den Verkehr wieder freigegeben.